Wer wir sind und woher wir kommen

Die Ursprünge des Longbowteam Minseln e.V. liegen auf einer Pferdeweide in Minseln (bei Rheinfelden). Als der heutige Vereinsvorsitzende Berthold Kümmerle einen Kindheitstraum wieder aufleben ließ und dort seine selbstgebauten Holzbögen (Primitvbögen) und Pfeile testete, bekundeten Schritt für Schritt auch andere ihr Interesse und fanden Spaß am Bogenschießen. So wurde die Pferdekoppel bald zu klein und der Hartplatz des Sportclubs Minseln, sowie die Mehrzweckhalle im Winter, wurden zu Trainingsräumlichkeiten der Schützen.

Im Sommer 2002 fand der Verein dann seinen heutigen Namen: mit ca. 12 Bogner und Bognerinnen und 3 Jugendlichen wurde das LongBowTeam- Minseln gegründet, das sein Sommertraining ab 2003 dann auf einen privaten Parcours verlegte auf dem auch heute noch wöchentlich auf ca. 25 3D-Tiere geschossen wird. Bald zählte das Team ca. 20 Bogenschützen die fast jedes Wochenende an Turnieren in Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz anzutreffen waren. Ab dem Sommer 2003 veranstaltete die Gruppe dann erstmalig ein eigenes 3-D Jagdturnier, das mit 200 Bogenschützen bis heute jedes Jahr sehr gut und gerne besucht wird.

Am 20. Januar 2015 wurde das LongBowTeam- Minseln e.V. als eigener Verein mit 38 Gründungsmitgliedern ins Vereinsregister in Freiburg eingetragen. Berthold Kümmerle, Roland Stifter und Wolfgang Regitz sind die Vereinsvorsitzenden. Was mit Primitivbögen und Langbögen begonnen hatte, weitete sich auf alle Bogenarten aus: heute schießen ca. 90 Erwachsene, Jugendliche und Kinder Primitivbögen, Langbögen, Recurvebögen und auch Compoundbögen. Durch kontinuierliches und konzentriertes Training verbessern einige der Schützen ständig ihre Leistung und schießen an internationalen Turnieren sowie an Deutschen- Europa-oder Weltmeisterschaften mit.

Wir freuen uns immer über interessierte Neuzugänge und wünschen allen Schützen einen ruhigen Arm, einen geraden Pfeil und natürlich „ Alles ins Kill“!